Eine-Welt-Kreis

Der Eine-Welt-Kreis versucht in der Pfarrei ein Bewusstsein für die Probleme der Dritten Welt zu wecken.

An jedem 1. Sonntag im Monat werden vor und nach dem Gottesdienst in der Kirche fair gehandelte Waren aus Entwicklungsländern verkauft. Der Verkauf von Fair gehandelten Waren verbessert die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen vor allem im Süden durch

  • Zahlung fairer Preise, die die Produktionskosten decken und darüber hinaus Spielraum für Entwicklungsaufgaben lassen
  • Langfristige und verlässliche Handelsbeziehungen
  • Förderung von ökologischem Anbau
  • Beratung der Handelspartner vor Ort
  • Vorfinanzierung und Kredite bei Bedarf
  • Verzicht auf den Einsatz von Gentechnik
  • Ausschluss ausbeuterischer Kinderarbeit
Anita Wenhardt

Kontaktperson: Anita Wenhardt,
Tel. 56 76 49